Skip to content

Anzahlungsrechnungen oder Pro-forma-Rechnungen verwalten

Anzahlungsrechnungen

In bestimmten Geschäftsszenarien ist es üblich, dass Händler oder Lieferanten von ihren Kunden Anzahlungen fordern. Dafür lassen sich mit JustOn Anzahlungsrechnungen erzeugen.

Unternehmen können Anzahlungsrechnungen ausstellen, bevor Waren geliefert oder Leistungen erbracht werden, um Vertriebsabschlüsse zu sichern. Die Anzahlung stellt einen Teilbetrag oder einen Prozentsatz des Gesamtrechnungsbetrages dar, der vorab zu zahlen ist. Wenn der Verkauf vollzogen ist, wird die Anzahlungsrechnung geschlossen und die Schlussrechnung ausgestellt.

Weitere Informationen finden Sie in Enabling Deposit Invoices EN.

Pro-forma-Rechnung

In bestimmten Geschäftsszenarien ist es üblich, dass Händler oder Lieferanten Pro-forma-Rechnungen ausstellen. Pro-forma-Rechnungen finden beispielsweise Anwendung als Vorabkopie einer Rechnung, als Nachweis des Warenwerts für Zoll- oder Steuerzwecke oder als Auftragsbestätigung. Eine Pro-forma-Rechnung fordert den Empfänger nicht zur Zahlung auf und ist deshalb von Buchhaltungs- oder Zahlungsvorgängen ausgenommen.

Weitere Informationen finden Sie in Enabling Pro Forma Invoices EN.

Info

Ab JustOn 2.47 sind Pro-forma-Rechnungen mit der Option für Anzahlungen verfügbar. Ab JustOn 2.54 sind Anzahlungsrechnung und Pro-forma-Rechnung als separate Funktionen verfügbar.

Anzahlungsrechnung oder Pro-forma-Rechnung anlegen

Das Erzeugen einer Anzahlungsrechnung oder Pro-forma-Rechnung wird mit dem ON-Feld ON_Type am Quellobjekt (Opportunity oder beliebiges Objekt) gesteuert.

Hinweis

Die gewünschte Funktion muss aktiviert sein. Weitere Informationen finden Sie in Enabling Deposit Invoices EN bzw. Enabling Pro Forma Invoices EN.

  1. Setzen Sie das Feld ON_Type am Objektdatensatz, für den Sie eine Anzahlungsrechnung oder Pro-forma-Rechnung erzeugen wollen, auf Deposit bzw. Proforma.

    Das Ausgangsobjekt kann eine Opportunity (für Opportunity-Billing) oder anderes entsprechend konfiguriertes Objekt (für den generischen Rechnungslauf) sein.

  2. Für eine Anzahlungsrechnung tragen Sie einen Wert in das Feld ON_DepositRate oder ON_DepositAmount ein.

    ON_DepositRate gibt einen Prozentsatz an zur Berechnung der geforderten Anzahlung, und ON_DepositAmount gibt einen festen Betrag für die Anzahlung an.

    Ist beides definiert, hat der feste Anzahlungsbetrag Vorrang vor dem Prozentsatz.

  3. Erzeugen Sie die Anzahlungsrechnung oder Pro-forma-Rechnung für den Objektdatensatz.

    Für entsprechend konfigurierte Objekte gehen Sie vor wie in Einzelne Rechnung aus Objekt anlegen oder Generischen Rechnungslauf ausführen beschrieben.

    Für Opportunities gehen Sie vor wie in Einzelne Rechnung aus Opportunity anlegen oder Opportunity-Rechnungslauf ausführen beschrieben.

    Damit wird die Entwurfsrechnung für den entsprechenden Objektdatensatz erzeugt.

Nächste Schritte:

Rechnungen bearbeiten
Rechnungen finalisieren
Rechnungen stornieren

Info

Eine Anzahlungsrechnung unterliegt den üblichen Prozessen zur Rechnungsverwaltung: Finalisierung und Registrieren von Zahlungsvorgängen, was entsprechende Saldi erzeugt.

Wenn Ihr Geschäftsmodell es außerdem erforderlich macht, Mahnungen für Anzahlungsrechnungen zu erzeugen, müssen Sie diese Funktion gesondert aktivieren. Weitere Informationen finden Sie in Enabling Dunning Reminders for Deposit Invoices EN.

Anzahlungsrechnung oder Pro-forma-Rechnung schließen

Vor dem Erzeugen der Schlussrechnung müssen Sie die Anzahlungsrechnung oder Pro-forma-Rechnung schließen. Zum Schließen der Anzahlungsrechnung oder Pro-forma-Rechnung verwenden Sie einen benutzerdefinierten Prozess, der entsprechend konfiguriert sein muss. Weitere Informationen finden Sie in Creating Process for Closing Deposit Invoices EN bzw. Creating Process for Closing Pro Forma Invoices EN.

Die Kriterien zum Starten des Prozesses hängen jeweils von den konkreten Geschäftsanforderungen ab. Sie können z.B. ein Kontrollkästchen Anzahlungsrechnung schließen oder Pro-forma-Rechnung schließen am Quellobjekt anlegen, mit dem der Prozess gestartet wird, sobald es markiert ist.

Wenn die Anzahlungsrechnung oder Pro-forma-Rechnung geschlossen ist, können Sie wie üblich die Schlussrechnung erzeugen - auf die gleiche Weise und basierend auf den gleichen Quelldatensätzen wie die ursprüngliche Anzahlungsrechnung oder Pro-forma-Rechnung.

Info

Wenden Sie sich an die Person, die die Anzahlungsabrechnung oder Pro-forma-Abrechnung in Ihrer Org eingerichtet hat, um zu erfahren, wie in Ihren Geschäftsszenarien Anzahlungsrechnungen oder Pro-forma-Rechnungen zu schließen sind.

Nächste Schritte:

Einzelne Rechnung aus Opportunity anlegen
Opportunity-Rechnungslauf ausführen
Einzelne Rechnung aus Objekt anlegen
Generischen Rechnungslauf ausführen