Skip to content

Fakturierungsplan-Posten verwalten

Fakturierungspläne enthalten Posten. Diese stellen die zu berechnenden Produkte dar und erscheinen später als Rechnungsposten auf den erzeugten Rechnungen.

Berechnungsmodelle

Je nach Art des Produkts können Sie ein bestimmtes Preis- bzw. Berechnungsmodell für einen Posten definieren.

  • Wiederkehrend: Der Posten wird bei jedem Rechnungslauf mit dem angegebenen Betrag einbezogen.
  • Einmalig: Der Posten wird nur einmal berechnet. Nachdem der Posten das erste Mal berechnet wurde, setzt JustOn dessen Status auf Inaktiv, sodass er bei folgenden Rechnungen nicht mehr mit einbezogen wird.
  • Transaktionsbasiert: Für den Posten wird keine Anzahl angegeben. Diese Angaben (Menge oder Menge + Preis) werden stattdessen als Verbrauchsdaten geliefert, die für den Posten ermittelt werden.
  • Wiederkehrend anteilsmäßig: Der Posten wird bei jedem Rechnungslauf mit dem angegebenen Betrag einbezogen unter Beachtung der anteilsmäßigen Berechnung unvollständiger Abrechnungseinheiten. Muss gesondert aktiviert werden, siehe Enabling Partial Billing Units EN.

Je nach Rechnungstyp müssen die Posten verschiedene Angaben enthalten.

Einmalig Wiederkehrend
Wiederkehrend anteilsmäßig
Transaktionsbasiert
Titel Titel Titel
Rechnungstyp
Einmalig
Rechnungstyp
Wiederkehrend
Wiederkehrend anteilsmäßig
Rechnungstyp
Transaktionsbasiert
Order No. Order No. Order No.
Rechnungsperiode Transaktionsfelder zu aggregieren
Abrechnungseinheit
Startdatum nächster Leistungsperiode

Info

Weitere Informationen finden Sie in Preise für Posten verwalten.

Informationen zu allen vorhandenen Feldern finden Sie in der Objektreferenz Item EN.

Zur Verwaltung von Fakturierungsplan-Posten gehören die folgenden Aufgaben:

Posten hinzufügen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Posten zu Fakturierungsplänen hinzuzufügen. Sie können:

Um einen Posten manuell komplett neu anzulegen:

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan, zu dem Sie einen Posten hinzufügen wollen.
  2. Klicken Sie in der Themenliste Posten auf Neu.
  3. Geben Sie die erforderlichen Daten an.

    Pflichtfelder sind

    • Titel
    • Rechnungstyp: Wiederkehrend, Einmalig oder Transaktionsbasiert, siehe Allgemeine Abrechnungseinstellungen
    • Order No.: Schlüssel zur Zuordnung von Ausgangsdaten zu einem Fakturierungsplan-Posten
  4. Klicken Sie auf Speichern.

    Damit wird der neue Posten angelegt.

Weitere Details zu Feldern, die Preis- und Abrechnungsverhalten von Posten bestimmen, finden Sie in Allgemeine Abrechnungseinstellungen.

Posten aus Salesforce-Produkten erzeugen

Sie können einen Fakturierungsplan-Posten aus einem Produkt erzeugen, das bereits in Salesforce als Preisbucheintrag existiert.

Hinweis

Um diese Funktion nutzen zu können, benötigen Sie eine gültige Salesforce-CRM-Lizenz.

Um einen Posten aus einem Preisbucheintrag erzeugen:

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan, zu dem Sie einen Posten hinzufügen wollen.
  2. Klicken Sie in der Posten-Liste auf Neuer Posten aus Produkt.
  3. Wählen Sie das gewünschte Preisbuch und den gewünschten Preisbucheintrag aus.
  4. Bearbeiten Sie die Daten wie erforderlich.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

    Damit wird der neue Fakturierungsplan-Posten angelegt, und Sie gelangen zurück auf die Fakturierungsplan-Detailseite.

Beim Erzeugen eines Fakturierungsplan-Postens auf Basis eines Produktes kopiert JustOn die folgenden Felder:

Quelle Ziel
Produkt: Produktcode Posten: Order No.
Produkt: Name Posten: Titel
Produkt: Produktbeschreibung Posten: Beschreibung
Produkt: Produktfamilie Posten: Produktgruppe
Preisbucheintrag: Listenpreis Posten: Preis

Zusätzlich werden alle definierten ON-Felder zum Posten kopiert.

Info

Mit der entsprechenden Konfiguration (siehe Enabling Product Lookup EN) werden die auf Preisbucheinträgen basierenden Fakturierungsplan-Posten mit den Ausgangsprodukten verknüpft.

Posten duplizieren

Bestimmte Geschäftsereignisse machen es erforderlich, Fakturierungsplan-Posten zu duplizieren. Beim Duplizieren eines Postens wird eine Kopie des aktuellen Postens einschließlich aller vorhandenen Daten erzeugt und zum aktuellen Fakturierungsplan hinzugefügt.

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan, den Sie bearbeiten wollen.
  2. Öffnen Sie die Posten-Liste.
  3. Klicken Sie auf die Order No. des Postens, den Sie bearbeiten wollen, um dessen Detailansicht zu öffnen.
  4. Klicken Sie auf Duplizieren.

    Eine Bestätigungsmeldung wird angezeigt.

  5. Klicken Sie auf Duplizieren.

    Damit wird eine Kopie des aktuellen Postens einschließlich aller vorhandenen Daten erzeugt und zum aktuellen Fakturierungsplan hinzugefügt.

Postenspezifische Rechnungsperioden festlegen

Bei wiederkehrenden Fakturierungsplan-Posten (mit dem Rechnungstyp Wiederkehrend) steuern die folgenden Einstellungen das Abrechnungsintervall:

Feld API-Name Beschreibung
Rechnungsperiode BillingPeriod__c Gibt den Zyklus (in Tagen, Monaten oder Jahren) an, nach dem der Posten in den Rechnungslauf einbezogen wird.
Abrechnungseinheit BillingUnit__c Legt die Zeiteinheit (Tag, Monat oder Jahr) für den Abrechnungszeitraum fest, die für die Preisberechnung verwendet wird.
Startdatum nächster Leistungsperiode NextInvoice__c Enthält das nächste Rechnungsdatum des Postens. Ist kein Wert festgelegt, benutzt JustOn stattdessen das maximale Startdatum des Rechnungslaufs, des Fakturierungsplans oder des Fakturierungsplan-Postens. Wird die Rechnung auf Offen gesetzt, wird das Datum erhöht auf
Enddatum + 1 Tag

Für den Rechnungsposten ergeben sich daraus folgende Details:

Feld API-Name Beschreibung
Abrechnungsfaktor BillingFactor__c Faktor aus Rechnungsperiode und Abrechnungseinheit, der bei der Berechnung der Rechnungsposten angewendet wird. Die Abrechnungseinheit Monat, kombiniert mit der Rechnungsperiode 3, ergibt z.B. einen Abrechnungsfaktor von 3, das heißt, der Posten wird alle drei Monate mit dem Preis multipliziert mit drei abgerechnet.
JustOn empfiehlt, das Feld Abrechnungsfaktor in die Rechnungspostentabelle in der Rechnungsvorlage aufzunehmen. Weitere Informationen finden Sie in Adjusting Invoice Line Item Table EN.
Abrechnungseinheit BillingUnit__c Legt die Zeiteinheit (Tag, Monat oder Jahr) für den Abrechnungszeitraum fest, die für die Preisberechnung verwendet wird.
Wie bestimmt JustOn das Abrechnungsverhalten von wiederkehrenden Posten?

Zwei Einstellungen steuern das Abrechnungsverhalten von wiederkehrend abzurechnenden Fakturierungsplan-Posten: Die Rechnungsperiode bestimmt das Intervall, nach dem ein Posten im Rechnungslauf erfasst wird, und die Abrechnungseinheit ist die Zeiteinheit, die für diesen Zeiraum gilt. Daraus ermittelt JustOn den Abrechnungsfaktor, der dann auf die entstehenden Rechnungsposten angewendet wird - als Multiplikator für den Preis.

Die Abrechnungseinheit Jahr ergibt, kombiniert mit der Rechnungsperiode 1, den Abrechnungsfaktor 1 - das heißt, der Posten wird einaml pro Jahr mit dem festgelegten Preis abgerechnet.

Die Abrechnungseinheit Monat ergibt, kombiniert mit der Rechnungsperiode 3, den Abrechnungsfaktor 3 - das heißt, der Posten wird alle drei Monate mit dem Preis multipliziert mit drei abgerechnet.

Die Abrechnungseinheit Monat ergibt, kombiniert mit der Rechnungsperiode 3, den Abrechnungsfaktor 3, und mit einer Menge 2wird der Posten alle drei Monate mit dem Preis multipliziert mit sechs abgerechnet.

Die Abrechnungseinheit Tag ergibt, kombiniert mit der Rechnungsperiode 10, den Abrechnungsfaktor 10 - das heißt, der Posten wird alle 10 Tage mit dem Preis multipliziert mit 10 abgerechnet.

Damit ein Fakturierungsplan im Rechnungslauf erfasst wird, müssen das Startdatum nächster Leistungsperiode des Postens und das Startdatum des Fakturierungsplans im Zeitraum des Rechnungslaufs liegen.

Wie wird der Leistungszeitraum von Rechnungen mit wiederkehrenden Posten bestimmt?

JustOn bestimmt den Leistungszeitraum einer Rechnung automatisch anhand verschiedener Kriterien:

Generell legt das früheste Startdatum des Leistungszeitraums aller Rechnungsposten den Beginn des Leistungszeitraums der Rechnung fest. Dementsprechend bestimmt das späteste Enddatum des Leistungszeitraums aller Rechnungsposten das Ende des Leistungszeitraums der Rechnung.

Leistungszeitraum Rechnung Bedingung
Start Das früheste Startdatum des Leistungszeitraums aller Rechnungsposten.
Ende Das späteste Enddatum des Leistungszeitraums aller Rechnungsposten.

Die Daten werden neu berechnet, wenn Sie Rechnungsposten einfügen, aktualisieren oder löschen. Leere Datumfelder an Rechnungsposten werden ignoriert.

Sofern definiert, erzwingt das Enddatum des Fakturierungsplans das Ende des Leistungszeitraums der Rechnung.

Für Rechnungsposten bestimmt der Rechnungstyp des Postens, wie der Leistungszeitraum berechnet wird.

Posten-Rechnungstyp Beginn Leistungszeitraum/Ende Leistungszeitraum
Einmalig Startdatum/Enddatum des Posten, oder, falls nicht verfügbar, das Startdatum/Enddatum des Rechnungslaufzeitraums
Wiederkehrend Startdatum/Enddatum des Rechnungslaufzeitraums
Wiederkehrend mit Abrechnungsfaktor Startdatum: Startdatum nächster Leistungsperiode
Enddatum: Startdatum nächster Leistungsperiode + Rechnungsperiode - 1 Tag
Transaktionsbasiert Startdatum: frühestes Startdatum des Leistungszeitraums der Transaktionen
Enddatum: spätestes Enddatum des Leistungszeitraums der Transaktionen

Für wiederkehrend abzurechnende Rechnungsposten bestimmen üblicherweise die als Periode Start und Periode Ende gesetzten Rechnungslaufdaten den Leistungszeitraum. Wenn JustOn jedoch aus Rechnungsperiode und Abrechnungseinheit einen Abrechnungsfaktor ermittelt hat, wird der Beginn des Leistungszeitraums des Rechnungspostens vom Startdatum nächster Leistungsperiode des Fakturierungsplan-Postens bestimmt. Das Ende des Leistungszeitraums wird wie folgt berechnet: Startdatum nächster Leistungsperiode + Rechnungsperiode - 1 Tag.

Wenn Startdatum nächster Leistungsperiode nicht gesetzt ist, benutzt JustOn stattdessen das Startdatum des Rechnungslaufs.

Andere Einstellungen, die das Ende des Leistungszeitraums eines Rechnungspostens bestimmen können, sind:

  • das Enddatum der Aktivierung des Fakturierungsplan-Postens, und
  • das Enddatum der letzten Preisstaffel, die für den Fakturierungsplan-Posten definiert ist.

Mit den Platzhaltern ServicePeriodStart und ServicePeriodEnd können Sie den Leistungszeitraum eines Rechnungspostens im Rechnungs-PDF anzeigen. Weitere Informationen finden Sie in Adjusting Invoice Line Item Table EN.

Um postenspezifische Rechnungsperioden festzulegen:

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan, den Sie bearbeiten wollen.
  2. Öffnen Sie die Posten-Liste.
  3. Klick Sie auf Bearbeiten neben dem Posten, den Sie bearbeiten wollen.
  4. Geben Sie die Rechnungsperiode, die Abrechnungseinheit und das Startdatum nächster Leistungsperiode an.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Info

JustOn unterstützt die anteilsmäßige Berechnung von Monaten oder Jahren als Abrechnungseinheit. Aktivieren Sie dazu den Rechnungstyp Wiederkehrend anteilsmäßig (siehe Enabling Partial Billing Units EN) und bei Bedarf zusätzlich eine Synchronisierungsoption (siehe Wiederkehrende Posten mit bestimmten Zeiten synchronisieren).

Postenspezifische Rechnungsstellung festlegen

Für nicht-transaktionsbasierte Fakturierungsplan-Posten (mit dem Rechnungstyp Wiederkehrend, Wiederkehrend anteilsmäßig, Einmalig oder Mindestgebühr) lässt sich mit JustOn der bevorzugte Abrechnungszeitpunkt festlegen - entweder sobald sich der Leitsungszeitraum des Postens und der Zeitraum des Rechnungslaufs überschneiden oder am Ende des Leistungszeitraums. Zu diesem Zweck benutzen Sie das Feld Rechnungsstellung am Posten und wählen einen der folgenden Werte aus der Auswahlliste aus:

Wert Beschreibung
Rechnung im Voraus Posten werden zum frühestmöglichen Zeitpunkt fakturiert, das heißt, sobald sich der Leitsungszeitraum des Postens und der Zeitraum des Rechnungslaufs überschneiden. Das ist die Voreinstellung und wird auch verwendet, wenn das Feld leer ist.
Rechnung rückwirkend Posten werden so spät wie möglich fakturiert, das heißt, erst, wenn das Ende des Leistungszeitraums des Postens direkt vor dem Ende des Rechnungslaufszeitraums liegt.
Rechnung rückwirkend erfordert entweder das Startdatum oder Startdatum nächster Leistungsperiode.

Info

Die Funktion Rechnungsstellung ist ab JustOn 2.58 verfügbar.

Verhalten bei unterschiedlicher Rechnungsstellung

Betrachten Sie als Beispiel einen Fakturierungsplan mit folgender Postenkonfiguration:

Feld Wert
Abrechnungseinheit Monat
Rechnungsperiode 3
Startdatum nächster Leistungsperiode 2019-01-01

Der Posten hate einen Leistungszeitraum von drei Monaten und soll alle drei Monate fakturiert werden.

Der Rechnungslauf soll monatlich erfolgen. Je nach Zeitpunkt der Rechnungsstellung ergeben sich daraus die folgenden Rechnungsposten:

Rechnungslaufzeitraum Rechnungsposten:
Rechnung im Voraus
Rechnungsposten:
Rechnung rückwirkend
2019-01-01 2019-01-31 2019-01-01 2019-03-31 -
2019-02-01 2019-02-28 - -
2019-03-01 2019-03-31 - 2019-01-01 2019-03-31
2019-04-01 2019-04-30 2019-04-01 2019-06-30 -

Das zeigt, dass Rechnung rückwirkend die Fakturierung des Postens zurückstellt: Er wird erst abgerechnet, wenn ein Rechnungslauf das letzte Drittel seines Leistungszeitraums erfasst.

Um die postenspezifische Rechnungsstellung festzulegen:

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan, den Sie bearbeiten wollen.
  2. Öffnen Sie die Posten-Liste.
  3. Klick Sie auf Bearbeiten neben dem Posten, den Sie bearbeiten wollen.
  4. Wählen Sie im Feld Rechnungsstellung das gewünschte Verhalten aus.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Postenspezifische Vorlaufzeit festlegen

Für nicht-transaktionsbasierte Fakturierungsplan-Posten (mit dem Rechnungstyp Wiederkehrend, Wiederkehrend anteilsmäßig, Einmalig oder Mindestgebühr) lässt sich mit JustOn eine Vorlaufzeit (in Monaten) festlegen. Damit können Sie einen Posten bereits vor Erreichen des Leistungszeitraums im Rechnungslauf erfassen und fakturieren.

Info

Die Unterstützung für die Vorlaufzeit ist ab JustOn 2.58 verfügbar.

Note

Für die Verwendung der Vorlaufzeit müssen folgende Daten gegeben sein:

  • Abrechnungseinheit
  • Rechnungsperiode
  • Startdatum oder Startdatum nächster Leistungsperiode

Der Rechnungstyp muss entweder Wiederkehrend, Wiederkehrend anteilsmäßig, Einmalig oder Mindestgebühr sein.

Verhalten bei Vorlaufzeit

Betrachten Sie als Beispiel einen Fakturierungsplan mit folgender Postenkonfiguration:

Feld Wert
Rechnungstyp Wiederkehrend
Rechnungsperiode 1
Abrechnungseinheit Monat
Startdatum nächster Leistungsperiode 2019-03-01
Vorlaufzeit 1

Der Rechnungslauf soll monatlich erfolgen, beginnend mit Januar (01. - 31.). Daraus ergeben sich folgende Rechnungsposten:

Rechnungslaufzeitraum Rechnungsposten
Start Leistungszeitraum
Rechnungsposten
Ende Leistungszeitraum
Januar - -
Februar 2019-03-01 2019-03-31

Mit einer Vorlaufzeit von einem Monat wird der Rechnungsposten einen Monat vor Beginn des Leistungszeitraums erzeugt.

Um eine postenspezifische Vorlaufzeit festzulegen:

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan, den Sie bearbeiten wollen.
  2. Öffnen Sie die Posten-Liste.
  3. Klick Sie auf Bearbeiten neben dem Posten, den Sie bearbeiten wollen.
  4. Geben Sie im Feld Vorlaufzeit die gewünschte Anzahl der Monate an.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Vertragsspezifische Daten verwalten

Fakturierungsplan-Posten enthalten eine Reihe von Feldern zur Anzeige und Berechnung vertragsspezifischer Daten. Diese Informationen werden beim Erzeugen von Rechnungen aus diesem Fakturierungsplan aktualisiert.

Die folgenden Felder sind vorhanden:

Feld Datenquelle Beschreibung
Auftragswert manuelle Eingabe oder
berechneter Wert
Zeigt den Gesamtwert des Postens über die gesamte Laufzeit des Fakturierungsplans an. Bei einem Service-Posten z.B. ist der Auftragswert der anfänglich ausgehandelte Wert des Opportunity-Produkts. Dieser Wert kann bei einer automatischen Fakturierungsplan-Erzeugung ermittelt werden.
Auftragswertkorrektur manuelle Eingabe Kann bei bereits anderweitig fakturierten Werten einen Korrekturwert angeben, der vom Auftragswert abgezogen wird.
Fakturawert aktualisiert bei Rechnungsänderung Zeigt den tatsächlich fakturierten Auftragswert, wird bei jeder Änderung von Rechnung oder Rechnungsposten aktualisiert. Beachten Sie, dass JustOn hier nur Rechnungen mit den Status Offen, Bezahlt oder Gutgeschrieben einbezieht.
Restwert berechneter Wert Zeigt den verbleibenden Auftragswert, wird aus den anderen Werten ermittelt (Restwert = Auftragswert - Auftragswertkorrektur - Fakturawert). Kann nie kleiner als 0 sein.

Info

Die vertragsspezifischen Daten werden vorrangig in Berichten für Statistik- und Prognosezwecke verwendet.

Um vertragsspezifische Daten anzuzeigen:

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan, den Sie bearbeiten wollen.
  2. Öffnen Sie die Posten-Liste.
  3. Klick Sie auf Bearbeiten neben dem Posten, den Sie bearbeiten wollen.
  4. Geben Sie den Auftragswert, die Auftragswertkorrektur und den Fakturawert an.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

    Damit werden die vertragsspezifischen Daten - inkl. Restwert - auf der Detailseite des Postens angezeigt.

Rechnungsposten sortieren

Bei der Abrechnung von Verbrauchsdaten können Sie die Verbrauchsdaten anhand verschiedener Kriterien sortieren und aggregieren. Dabei kann der Rechnungslauf mehrere Rechnungsposten aus einem Fakturierungsplan-Posten des Rechnungstyps Transaktionsbasiert erzeugen. Die Reihenfolge der erzeugten Rechnungsposten ist zufällig.

Um die die erzeugten Rechnungsposten in einer bestimmten Reihenfolge anzuzeigen, können Sie ein benutzerspezifisches Kriterium konfigurieren. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan, den Sie bearbeiten wollen.
  2. Öffnen Sie die Posten-Liste.
  3. Klick Sie auf Bearbeiten neben dem Posten, den Sie bearbeiten wollen.
  4. Bearbeiten Sie die Sortiereinstellungen wie erforderlich.

    • Sortieren nach: API-Name eines Rechnungspostenfeldes, nach dessen Werten die Posten sortiert werden sollen, z.B. ServicePeriodEnd__c (bei leerem Feld wird keine Sortierung vorgenommen)
    • Umkehren: Option zur Umkehr der Anzeigereihenfolge (wenn die Option nicht markiert ist, werden die Rechnungsposten in aufsteigender Reihenfolge angezeigt)
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Wiederkehrende Posten mit bestimmten Zeiten synchronisieren

Für wiederkehrende Fakturierungsplan-Posten kann JustOn den Start der Rechnungsperiode mit folgenden Zeitpunkten synchronisieren:

  • Beginn des nächsten Jahres (bei einer Rechnungsperiode von 12 Monaten)
  • Beginn des nächsten Fiskaljahres (bei einer Rechnungsperiode von 12 Monaten)
  • Beginn des nächsten Monats (bei einer Rechnungsperiode von 1 Monat und der Abrechnungseinheit Tag)
  • Beginn des nächsten Quartals
  • Beginn des nächsten Fiskalquartals

Um die Synchronisierung der Rechnnungsperiode einzustellen:

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan, den Sie bearbeiten wollen.
  2. Öffnen Sie die Posten-Liste.
  3. Klick Sie auf Bearbeiten neben dem Posten, den Sie bearbeiten wollen.
  4. Geben Sie die Werte in den Feldern Rechnungstyp, Rechnungsperiode, Abrechnungseinheit und Synchronisieren mit wie erforderlich an.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Rabatt definieren

Mit JustOn lassen sich für einzelne Rechnungsposten Rabatte festlegen. Sie können den anzuwendenden Rabattsatz bereits am Fakturierungsplan-Posten definieren.

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan, den Sie bearbeiten wollen.
  2. Öffnen Sie die Posten-Liste.
  3. Klick Sie auf Bearbeiten neben dem Posten, den Sie bearbeiten wollen.
  4. Geben Sie im Feld Rabatt den Prozentsatz für den anzuwendenden Rabatt an.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

    Beim Erzeugen einer Rechnung aus dem aktuellen Fakturierungsplan wird der angegebene Rabatt an den Rechnungsposten kopiert.

Posten beenden

Wenn Sie Subscription-Metrics verwenden, dürfen Sie keine Posten von aktiven Fakturierungsplänen löschen. Dadurch würden die Metriken unbrauchbar werden. Deaktivieren Sie stattdessen den Posten oder setzen Sie ein Enddatum:

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan, den Sie bearbeiten wollen.
  2. Öffnen Sie die Posten-Liste.
  3. Klick Sie auf Bearbeiten neben dem Posten, den Sie bearbeiten wollen.
  4. Entfernen Sie - je nach Anforderung - die Markierung im Kontrollkästchen Aktiv oder geben Sie im Feld Enddatum das gewünschte Enddatum an.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

    Dadurch wird der Posten sofort bzw. am angegebenen Datum deaktiviert. Bei entsprechender Konfiguration aktualisiert diese Änderung die Subscription-Metrics-Datensätze.

Nächste Schritte:

Preise für Posten verwalten
Rechnungsläufe verwalten
Rechnungen manuell erzeugen