Preise für Posten verwalten

Je nach Art des Produkts können Sie ein bestimmtes Preis- bzw. Berechnungsmodell für einen Posten definieren.

  • Wiederkehrend: Der Posten wird bei jedem Rechnungslauf mit dem angegebenen Betrag einbezogen.
  • Einmalig: Der Posten wird nur einmal berechnet. Nachdem der Posten das erste Mal berechnet wurde, setzt JustOn dessen Status auf Inaktiv, sodass er bei folgenden Rechnungen nicht mehr mit einbezogen wird.
  • Transaktionsbasiert: Für den Posten wird keine Anzahl angegeben. Diese Angaben (Menge oder Menge + Preis) werden stattdessen als Verbrauchsdaten geliefert, die für den Posten ermittelt werden.
  • Wiederkehrend anteilsmäßig: Der Posten wird bei jedem Rechnungslauf mit dem angegebenen Betrag einbezogen unter Beachtung der anteilsmäßigen Berechnung unvollständiger Abrechnungseinheiten. Muss gesondert aktiviert werden, siehe Enabling Partial Billing Units EN.

Um den eigentlichen Preis für einen Posten zu definieren, gibt es zwei verschiedene Arten.

  • Flatrate: Bei einer Flatrate wird die Anzahl immer als 1 angenommen, und die Zwischensumme für den Posten entspricht dem festgelegten Flatrate-Preis.
  • Standard: Mit Standardpreisen ergibt sich die Zwischensumme für einen Posten als Multiplikationsprodukt aus dem festgelegten Preis und der tatsächlichen Anzahl.

Zusätzlich können Sie komplexe Preismodelle für einen Posten definieren. Zu den erweiterten Preis- und Abrechnungsfunktionen gehören

Allgemeine Abrechnungseinstellungen

Die folgenden Einstellungen steuern das allgemeine Abrechnungsverhalten des Postens:

Abschnitt Feld Beschreibung
Allgemeine Abrechnungswerte Rechnungstyp Bestimmt die grundsätzliche Abrechnungsart
Wiederkehrend - Posten wird bei jedem Rechnungslauf mit dem gegebenen Betrag abgerechnet
Einmalig - Posten wird nur einmal abgerechnet, dann deaktiviert
Transaktionsbasiert - Menge für den Posten ist nicht festgelegt, wird stattdessen aus Verbrauchsdaten ermittelt
Wiederkehrend anteilsmäßig - Posten wird entsprechend einer geteilten Abrechnungseinheit anteilig abgerechnet (muss gesondert konfiguriert werden, siehe Enabling Partial Billing Units EN)
Preis Gibt den Preis des Postens an, wird ignoriert bei Verwendung von Preisstaffeln
Preistyp Gibt den Typ der Preisberechnung für diesen Posten an, wird bei Verwendung von Preisstaffeln ignoriert
Standard - beim Standardpreis ist die Zwischensumme für den Posten das Produkt aus Preis und Menge
Flatrate - bei der Flatrate wird die Menge des Postens als 1 angenommen, und die Zwischensumme entspricht dem festgelegten Flatrate-Preis
Aufpreismodell Gibt die Art der Provisionsberechnung bei speziellen Preisbildungsmodellen an
Mark Up - Rechnungslauf erzeugt zusätzlichen Rechnungsposten, dessen Preis ermittelt wird als Produkt aus dem ursprünglichen Rechnungsbetrag und dem am Posten als Provision gesetzten Prozentsatz
Mark Down - Rechnungslauf erzeugt zusätzlichen Rechnungsposten; Preise werden neu berechnet, so dass der neue Rechnungsbetrag dem ursprünglichen Rechnungsbetrag entspricht, Preis des zusätzlichen Rechnungspostens basiert auf dem am Posten als Provision gesetzten Prozentsatz
Rabatt Gibt den Rabattsatz (Prozent) an, der auf den Preis des Rechnungspostens angewendet wird
Provision Gibt eine Provision an zur Berechnung der Zwischensumme auf Basis des Einzelpreises und des angegebenen Prozentsatzes
Wiederkehrende & Einmalzahlungsabrechnungswerte Rechnungsperiode Gibt das Intervall (in Tagen, Monaten oder Jahren) an, nach dem der Posten in den Rechnungslauf einbezogen wird
Abrechnungseinheit Gibt die Zeiteinheit an (Tag, Monat oder Jahr), die für die Preisberechnung pro Rechnungsperiode verwendet wird
Startdatum nächster Leistungsperiode Gibt das nächste Rechnungsdatum des Postens an
Synchronisieren mit Gibt ein Datum an, mit dem der Abrechnungszeitraum eines wiederkehrenden Postens synchronisiert werden soll
Verbrauchsbasierte Abrechnungswerte Order No. Gibt einen Schlüssel zur Zuordnung von Ausgangsdaten zu einem Fakturierungsplan-Posten an
Transaktions-Preis-Feld Gibt das Quellfeld für den Preis beim Erzeugen der Transaktion an
Transaktions-Mengenfeld Gibt das Quellfeld für die Menge beim Erzeugen der Transaktion an
Transaktionsfelder zu aggregieren Definiert zusätzliche Felder der Transaktion, die mit diesem Posten aggregiert werden sollen
Zeitgesteuertes Kontingent Gibt die Anzahl an, die die Funktion des zeitgesteuerten Kontingents auslöst: Wenn die Menge über alle Rechnungsposten innerhalb eines Jahres ab dem Startdatum des Postens größer als das Kontingent ist, wird der alternative Preis (aus dem Feld Preis) anstelle des Standardpreises (aus einer Preisstaffel) verwendet.
Kontingent pro Periode Gibt die aggregierten Mengen der Rechnungsposten pro Periode an. Die Periode wird beim Finalisieren der Rechnung aktuaisiert.
Dieses Feld soll nicht sichtbar sein, da es nur für interne Berechnungszwecke verwendet wird.

Preisstaffeln verwenden

Preisstaffeln - Konzepte

Sie können Preisstaffeln (bzw. Staffelpreise) definieren. Damit lassen sich mehrere Preise für einen Posten festlegen, die dann jeweils für eine betimmte Menge gültig sind.

price_tier
Preisstaffeln ohne definierten Gültigkeitszeitraum

Die folgenden Einstellungen steuern Preisstaffeln:

Feld Beschreibung
Menge Gibt die Menge an, bis zu der der in dieser Staffel definierte Preis gültig ist. Bei leerem Feld gilt der definierte Staffelpreis für alle Mengen.
Preis Gibt den Preis an, der bei Mengen innerhalb dieser Staffel anzuwenden ist. Bei leerem Feld wird die Staffel bei der Preisfindung ignoriert.
Preistyp Gibt den Typ der Preisberechnung an:
Standard - beim Standardpreis ist die Zwischensumme für den Posten das Produkt aus Preis und Menge.
Flatrate - bei der Flatrate wird die Menge des Postens als 1 angenommen, und die Zwischensumme entspricht dem festgelegten Flatrate-Preis.
Menge aufteilen (Kontrollkästchen) Legt fest, ob der Posten in einen weiteren Rechnungsposten aufgeteilt werden soll, wenn seine Menge die in dieser Staffel definierte überschreitet, kann für Staffelpreise oder zum separaten Ausweisen eines Grundpreises verwendet werden.

Indem Sie Start- und Enddatum angeben, können Sie Preisstaffeln für bestimmte Zeiträume gültig machen. In diesem Fall gruppiert JustOn Preise mit gleichem Start- und Enddatum in einer Staffel.

price_tier_group
Nach Gültigkeitszeitraum gruppierte Preisstaffeln

Hinweis

Preisstaffeln dürfen sich nicht überschneiden.

Sind mehrere Preisstaffeln definiert, wählt JustOn beim Rechnungslauf den passenden Preis für einen Posten auf Grundlage

  • der Menge sowie
  • des Transaktionsdatums bei transaktionsbasierten Posten oder
  • des Leistungszeitraums bei wiederkehrenden Posten.

Das bedeutet: Transaktionen, die im Gültigkeitszeitraum einer Preisstaffel stattgefunden haben, werden aggregiert, aber getrennt von Transaktionen, die im Gültigkeitszeitraum einer anderen Preisstaffel stattgefunden haben. Dadurch ergeben sich mehrere einzelne Rechnungsposten, von denen jeder auf einer Preisstaffel basiert.

Ändert sich die Preisstaffel innerhalb des Leistungszeitraums eines Postens, teilt JustOn den Leistungszeitraum in mehrere Teile auf. Der Preis des Postens für jeden Teil des Leistungszeitraums wird mit einem Abrechnungsfaktor berechnet, der dem geteilten Leistungszeitraum entspricht. Dadurch ergeben sich ebenfalls mehrere einzelne Rechnungsposten, von denen jeder auf einer Preisstaffel basiert.

Info

Solange Sie für eine Preisstaffel kein Start- und Enddatum festlegen, gibt es nur eine gültige Preisstaffel, und die Posten werden nicht aufgeteilt.

Beispiele, die das Verhalten von Preisstaffeln zeigen, finden Sie in Preisstaffeln - Konfigurationsbeispiele.

Preisstaffeln anlegen

Um eine neue Preisstaffel anzulegen:

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan-Posten, den Sie bearbeiten wollen.
  2. Klicken Sie im Abschnitt Preisstaffeln auf Neue Staffel.

    price_tier_UI
    Neue Preisstaffel anlegen

  3. Geben Sie Werte für Menge und Preis an, und wählen Sie den Preistyp und, falls erforderlich, die Option Menge aufteilen aus.

  4. Optional geben Sie Start- und Enddatum an.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

    Lassen Sie Start- und Enddatum leer, wird eine Preisstaffel ohne Zeitbeschränkung erzeugt.

    Mit definiertem Start- und Enddatum wird eine Preisstaffel erzeugt, die im festgelegten Zeitraum gültig ist.

Info

Im Abschnitt Preisstaffeln wird immer eine Preisstaffel angezeigt, auch wenn mehrere definiert sind. Um zwischen mehreren Preisstaffeln zu navigieren, klicken Sie auf Zurück bzw. Weiter.

Preisstaffeln bearbeiten

Um eine Preisstaffel zu bearbeiten:

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan-Posten, den Sie bearbeiten wollen.
  2. Klicken Sie im Abschnitt Preisstaffeln auf Zurück oder Weiter, um zur gewünschten Preisstaffel zu navigieren.
  3. Klicken Sie auf Bearbeiten neben der Preisstaffel, die Sie bearbeiten wollen.
  4. Bearbeiten Sie die Daten wie erforderlich.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Neue Preise in Preisstaffeln einfügen

Um einen neuen Mengen-Preis-Bereich zu einer bestehenden Preisstaffel hinzuzufügen:

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan-Posten, den Sie bearbeiten wollen.
  2. Klicken Sie im Abschnitt Preisstaffeln auf Zurück oder Weiter, um zur gewünschten Preisstaffel zu navigieren.
  3. Klicken Sie auf Neuer Preis.
  4. Geben Sie Menge und Preis an.

    price_tier_add
    Neuen Preis in Preisstaffel einfügen

  5. Klicken Sie auf Speichern.

    Damit wird ein neuer Mengenbereich mit einem neuen Preis zur aktuellen Preisstaffel hinzugefügt.

Preisstaffeln - Konfigurationsbeispiele

Dieser Abschnitt zeigt an einigen Beispielen die Funktionsweise von Preisstaffeln.

Einzelne Preisstaffel - Menge
Menge Preis Preistyp Gültig für Menge
100 0,55 Standard 0 - 100
1000 0,50 Standard 101 - 1000
10000 0,48 Standard 1001 - 10000
0,45 Standard 10001 oder mehr
Einzelne Preisstaffel - Preistyp

Der Preistyp gibt die Art der Preisberechnung an. Kann entweder Flatrate oder Standard sein.

  • Flatrate: Bei der Flatrate wird die Menge des Postens als 1 angenommen, und die Zwischensumme entspricht dem festgelegten Flatrate-Preis, unabhängig von der tatsächlichen Menge.
  • Standard: Beim Standardpreis ist die Zwischensumme für den Posten das Produkt aus Preis und tatsächlicher Menge.

Betrachten Sie folgende Konfiguration:

Preisstaffel Menge Preis Preistyp
A 100 49,95 Flatrate
B 1000 0,50 Standard
C 10000 0,48 Standard
D 0,45 Standard

Je nach tatsächlicher Menge ergeben sich daraus folgende Rechnungsposten:

Menge Preisstaffel Rechnungsposten
1 A 1 x 49,95 = 49,95
100 A 1 x 49,95 = 49,95
101 B 101 x 0,50 = 50,50
1000 B 1000 x 0,50 = 500,00
1001 C 1001 x 0,48 = 480,48
1234 C 1234 x 0,48 = 592,32
10000 C 10000 x 0,48 = 4800,00
10001 D 10001 x 0,45 = 4500,00
12345 D 12345 x 0,45 = 5555,25
Einzelne Preisstaffel - Menge aufteilen

Mit der Option Menge aufteilen entsteht aus einem Fakturierungsplan-Posten ein weiterer Rechnungsposten, wenn seine Menge die in einem Mengenbereich definierte überschreitet.

Folgende Konfiguration zeigt z.B., wie Sie immer einen bestimmten Grundpreis und weitere verbrauchte Einheiten extra berechnen können:

Preisstaffel Menge Preis Preistyp Menge aufteilen
A 100 49,95 Flatrate
B 1000 0,50 Standard
C 10000 0,48 Standard
D 0,45 Standard

Je nach tatsächlicher Menge ergeben sich daraus folgende Rechnungsposten:

Menge Preisstaffel Rechnungsposten
1 A 1 x 49,95 = 49,95
100 A 1 x 49,95 = 49,95
101 B 1 x 49,95 = 49,95
1 x 0,50 = 0,50
1000 B 1 x 49,95 = 49,95
900 x 0,50 = 450,00
1001 C 1 x 49,95 = 49,95
901 x 0,48 = 432,48
1234 C 1 x 49,95 = 49,95
1134 x 0,48 = 544,32
10000 C 1 x 49,95 = 49,95
9900 x 0,48 = 4752,00
10001 D 1 x 49,95 = 49,95
9901 x 0,45 = 4455,45
12345 D 1 x 49,95 = 49,95
12245 x 0,45 = 5510,25

Um Staffelpreise abzubilden, aktivieren Sie die Option Menge aufteilen für jeden Mengenbereich:

Preisstaffel Menge Preis Preistyp Menge aufteilen
A 100 49,95 Flatrate
B 1000 0,50 Standard
C 10000 0,48 Standard
D 0,45 Standard

Je nach tatsächlicher Menge ergeben sich daraus folgende Rechnungsposten:

Menge Preisstaffel Rechnungsposten
1 A 1 x 49,95 = 49,95
100 A 1 x 49,95 = 49,95
101 B 1 x 49,95 = 49,95
1 x 0,50 = 0,50
1000 B 1 x 49,95 = 49,95
900 x 0,50 = 450,00
1001 C 1 x 49,95 = 49,95
900 x 0,50 = 450,00
1 x 0,48 = 0,48
1234 C 1 x 49,95 = 49,95
900 x 0,50 = 450,00
234 x 0,48 = 112,32
10000 C 1 x 49,95 = 49,95
900 x 0,50 = 450,00
9000 x 0,48 = 4320,00
10001 D 1 x 49,95 = 49,95
900 x 0,50 = 450,00
9000 x 0,48 = 4320,00
1 x 0,45 = 0,45
12345 D 1 x 49,95 = 49,95
900 x 0,50 = 450,00
9000 x 0,48 = 4320,00
2345 x 0,45 = 1055,25
Mehrere Preisstaffeln

Preisstaffel 1

Menge Preis Startdatum Enddatum
100 10,00 - 2017-07-31
1000 9,50 - 2017-07-31
- 9,00 - 2017-07-31

Preisstaffel 2

Menge Preis Startdatum Enddatum
100 11,00 2017-08-01 -
1000 10,50 2017-08-01 -
- 10,00 2017-08-01 -
Mehrere Preisstaffeln - Transaktionsbasierte Posten
Preisstaffel Startdatum Enddatum
1 - 2017-07-31
2 2017-08-01 -

Transaktionen mit Datum vor 2017-08-01 werden aggregiert und entsprechend den in Preisstaffel 1 definierten Preisen abgerechnet. Transaktionen mit Datum nach 2017-08-01 werden aggregiert und entsprechend den in Preisstaffel 2 definierten Preisen abgerechnet. Die daraus entstehende Rechnung hat zwei Rechnungsposten für den Fakturierungsplan-Posten und seine Transaktionen.

Dieses Verhalten gilt nicht für individuell bepreiste Transaktionen.

Mehrere Preisstaffeln - Wiederkehrende Posten

Wiederkehrende Posten werden durch Start- und Enddatum ihres Leistungszeitraums bestimmt. Jede Änderung einer Preisstaffel innerhalb des Leistungszeitraums ergibt einen neuen Rechnungsposten. Der Abrechnungsfaktor wird zwischen allen entstehenden Rechnungsposten aufgeteilt.

Preisstaffel Startdatum Enddatum
1 - 2017-07-31
2 2017-08-01 -

Einstellungen am Posten

Feld Wert
Rechnungsperiode 1
Abrechnungseinheit Monat

Leistungszeitraum und Abrechnungsfaktor

Feld Wert
Beginn Leistungszeitraum 2017-01-01
Ende Leistungszeitraum 2017-12-12
Abrechnungsfaktor 12

Daraus ergeben sich zwei Rechnungsposten mit den folgenden Details:

(1)

Feld Wert
Beginn Leistungszeitraum 2017-01-01
Ende Leistungszeitraum 2017-07-31
Abrechnungsfaktor 6.96986
Preis aus Staffel 1

(2)

Feld Wert
Beginn Leistungszeitraum 2017-08-01
Ende Leistungszeitraum 2017-12-31
Abrechnungsfaktor 5.03014
Preis aus Staffel 2
Preisstaffeln - Transaktionsbasierte Posten, aufgeteilt durch Kriterium

Bei der Abrechnung transaktionsbasierter Posten können Sie Kriterien zum Aggregieren von Transaktionen verwenden, wodurch ein Fakturierungsplan-Posten aufgeteilt werden kann und somit mehrere Rechnungsposten ergibt. Wenn für den Fakturierungsplan-Posten Preisstaffeln definiert sind, bestimmt JustOn die zu verwendende Staffel einzeln für jeden Rechnungsposten, der pro Kriterium entstanden ist. Sie können jedoch das Kontrollkästchen Kriterium für Staffelpreis ignorieren am Fakturierungsplan-Posten auswählen. Dadurch ermittelt JustOn die Preisstaffel auf Grundlage der kombinierten Anzahl aller Rechnungsposten, die aus einem Fakturierungsplan-Posten entstanden sind.

Fakturierungsplan-Einstellungen

Posten Order No. Rechnungstyp
Produkt 1 PROD1 Transaktionsbasiert
Preisstaffel Menge Preis
A 100 10,00
B 5,00

Verbrauchsdatensätze zur Zuordnung zum transaktionsbasierten Posten

Kriterium Order No. Menge
1 PROD1 30
1 PROD1 40
2 PROD1 50

JustOn erzeugt zwei Rechnungsposten - einen für Kriterium 1 und einen weiteren für Kriterium 2. Wenn das Kontrollkästchen Kriterium für Staffelpreis ignorieren nicht markiert ist, benutzt JustOn die einzelnen Mengen zur Bestimmung der Preisstaffel. Dementsprechend wird hier für beide Rechnungsposten die Preisstaffel A verwendet:

Rechnungsposten Menge Preis
Produkt 1 70 700,00
Produkt 1 50 500,00

Wenn das Kontrollkästchen Kriterium für Staffelpreis ignorieren jedoch markiert ist, addiert JustOn die einzelnen Mengen und wendet entsprechend Preisstaffel B an:

Rechnungsposten Menge Preis
Produkt 1 70 350,00
Produkt 1 50 250,00

Provisionsstaffeln verwenden

Bestimmte Geschäftsszenarien erfordern die Abrechnung von Provisionen als Vergütung für Vermittlungstätigkeit. Zur Berechnung von Provisionen können Sie an einem Posten einen festen Prozentsatz als Teil der allgemeinen Abrechnungswerte festlegen (siehe Allgemeine Abrechnungseinstellungen). Um komplexe Szenarien umzusetzen, bietet JustOn Provisionsstaffeln an, ein Werkzeug zur Abrechnung verschiedener umsatzabhängiger Provisionen für einen Posten.

Die folgenden Einstellungen steuern Provisionsstaffeln:

Feld Beschreibung
Preis Gibt den Preis an (Umsatz), bis zu dem die in dieser Staffel definierte Provision gültig ist.
Provision Gibt die Provision an (Prozentwert), die auf Preise innerhalb dieser Staffel anzuwenden ist.

Um für einen Posten eine Provisionsstaffel anzulegen:

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan-Posten, den Sie bearbeiten wollen.
  2. Klicken Sie im Abschnitt Provisionsstaffeln auf Neue Provision.
  3. Geben Sie Preis und Provision an.
  4. Klicken Sie auf Speichern.

    Damit wird die Provisionsstaffel angelegt. Wiederholen Sie diesen Schritt für weitere Preis-Provision-Kombinationen, um Ihr komplexes Provisionsszenarium abzubilden.

Zeitgesteuertes Kontingent verwenden

Bei der Abrechnung von Verbrauchsdaten kann Ihr Geschäftsmodell es erfordern, einen anderen Preis anzuwenden, nachdem ein bestimmtes Kontingent überschritten ist. Zu diesem Zweck können Sie für transaktionsbasierte Posten ein zeitgesteuertes Kontingent definieren. Ist das festgelegt, wählt JustOn einen alternativen Preis für den transaktionsbasierten Posten aus, sobald die tatsächliche Menge größer als das für einen Zeitraum gewährte Kontingent ist.

Info

Die Unterstützung für das zeitgesteuerte Kontingent ist ab JustOn 2.59 verfügbar.

Für diese Funktion benötigen Sie zwei Preise - einen Standardpreis für Mengen innerhalb des Kontingents und einen alternativen Preis für Mengen, die das Kontingent überschreiten.

  • Der Preis für Rechnungsposten bei Mengen innerhalb des Kontingents wird aus einer Preisstaffel genommen. Das bedeutet, Sie benötigen mindestens eine Preisstaffel, um den standardmäßig anzuwendenden Preis festzulegen.
  • Für den Preis für Rechnungsposten bei Mengen außerhalb des Kontingents wird das Feld Preis des Postens benutzt. Wenn das zeitgesteuerte Kontingent festgelegt ist, umgeht JustOn die Preisstaffel und wendet den hier definierten Preis an.

Die folgenden Einstellungen steuern ein zeitgesteuertes Kontingent:

Feld Beschreibung
Zeitgesteuertes Kontingent Gibt die Anzahl an, die die Funktion des zeitgesteuerten Kontingents auslöst: Wenn die Menge über alle Rechnungsposten innerhalb eines Jahres ab dem Startdatum des Postens größer als das Kontingent ist, wird der alternative Preis (aus dem Feld Preis) anstelle des Standardpreises (aus einer Preisstaffel) verwendet.
Kontingent pro Periode Gibt die aggregierten Mengen der Rechnungsposten pro Periode an. Die Periode wird beim Finalisieren der Rechnung aktuaisiert.
Dieses Feld soll nicht sichtbar sein, da es nur für interne Berechnungszwecke verwendet wird.

Um das zeitgesteuerte Kontingent zu aktivieren:

  1. Öffnen Sie den Fakturierungsplan-Posten, den Sie bearbeiten wollen.
  2. Geben Sie im Feld Zeitgesteuertes Kontingent die Menge an, die den alternativen Preis auslösen soll.
  3. Klicken Sie auf Speichern.

Hinweis

Sie benötigen sowohl eine Preisstaffel, die den Standardpreis festlegt, als auch einen Preis im Feld Preis des Postens, der den alternativen Preis festlegt.

Nächste Schritte:

Fakturierungsplan-Posten verwalten
Rechnungsläufe verwalten
Rechnungen manuell erzeugen