Skip to content

JustOn for E-Mobility: Übersicht

JustOn for E-Mobility, Teil eines Verbundprojektes zur Entwicklung intelligenter E-Mobility-Lösungen, steuert und automatisiert Ladevorgänge für Elektrofahrzeuge. Die Hauptfunktionen umfassen das Management von Verträgen, die Steuerung von Ladepunkten und Ladevorgängen sowie das Erfassen und automatisierte Abrechnen der Verbräuche.

Warum JustOn for E-Mobility?

Die Grundidee ist die Flexibilisierung von Ladevorgängen: Nicht alle parkenden Fahrzeuge müssen zur selben Zeit oder über gleich lange Zeiträume geladen werden. Unter der Prämisse, dass es Kurzzeitparker und Langzeitparker gibt, einige in der Nacht und andere tagsüber parken, können über eine intelligente Verteilung langsame Ladezeiten, Ladespitzen und Überlastungen vermieden werden. Unterschiedliche Preismodelle schaffen Anreize für Fahrzeughalter, nicht während der Stoßzeiten zu laden. Mit JustOn for E-Mobility lassen sich Ladevorgänge für Benutzer und Betreiber ideal planen und zu verschiedenen Preisen abrechnen.

VPS
JustOn for E-Mobility: Übersicht

Kernmodule

Die Kernmodule von JustOn for E-Mobility werden als Heroku-Applikation entwickelt und in einem Heroku Dyno betrieben. Zur Datenverwaltung muss der Dyno eine Heroku Postgres-Datenbankinstanz beinhalten.

JustOn for E-Mobility enthält folgende Hauptbestandteile:

Modul Betrieb
Das Betriebsmodul (oder Lademodul) mit Backend und Frontend ist der Kern von JustOn for E-Mobility.
Das Backend übernimmt per OCPP die Steuerung und den Datenaustausch mit den Ladepunkten. Mit der Anbindung eines Energiemanagementsystems übermittelt das Backend Informationen zum Ladebedarf und erhält Ladepläne.
Das Frontend ist eine mobile Webapplikation, über die sich registrierte Benutzer authentifizieren, Ladevorgänge steuern sowie Ladevorgänge und Verbrauchswerte abrufen können (Hinweise zur Benutzung der "Charge App").
Modul Infrastruktur
Das Infrastrukturmodul erlaubt auf Datenbankebene die Verwaltung von Standorten und Ladepunkten.
Modul Belege
Das Belegmodul erfasst, prüft und speichert eichrechtskonform die Ladevorgänge, Verbräuche und die entsprechenden Belege. Die ermittelten Belegdaten können bei Bedarf mit der Transparenzsoftware für Elektromobilität geprüft werden.
Modul Stammdaten
Das Stammdatenmodul bietet Betreibern eine Schnittstelle zur Verwaltung von Benutzer- und Fahrzeugdaten. Eine Self-Service-Erweiterung ermöglicht Benutzern, sich über das Frontend zu registrieren.
Darüberhinaus liest das Betriebsmodul die Stammdaten aus.
Modul Authentifizierung
Das Authentifizierungsmodul ermöglicht die Benutzerauthentifizierung für registrierte Benutzer, z.B. über Amazon Cognito.

Integrationen

Zum Betrieb von JustOn for E-Mobility ist darüberhinaus eine Integration mit dem CRM- und Billing-System erforderlich.

CRM
Im Salesforce-CRM verwalten Betreiber die über JustOn for E-Mobility erfassten Stammdaten (Benutzer, Fahrzeuge, Ladepunkte usw.).
Billing
Mit JustOn Billing & Invoice Management werden periodisch und nach Bedarf automatisiert die Energieverbräuche registrierter Benutzer abgerechnet.